Sie sind hier: Soziales > Hospizgruppe

"Wenn ich einmal sterben muss, wer wird dann bei mir sein? Werde ich noch Angehörige haben, die sich um mich kümmern können, oder werde ich alleine sein?"
Die Ökumenische Hospizgruppe Kornwestheim besteht seit 1991. Die Ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen haben es sich zur Aufgabe gemacht schwer kranke und sterbende Menschen in der letzten Lebenszeit zu begleiten, wenn sie dies denn wünschen. Ob dies in einem der Kornwestheimer Pflegeheime geschieht oder im eigenen Haushalt, spielt keine Rolle. Die Angehörigen von Sterbenden erleben durch die Mitarbeiter oftmals eine Entlastung, einfach weil sie am Bett ablösen können oder weil man sich einmal aussprechen darf. Gegenüber den Sterbenden lassen sich die Ehrenamtlichen, die vorher besonders geschult wurden, von ihrem Einfühlungsvermögen leiten. Sie suchen herauszufinden, was der oder die Sterbende in diesem Augenblick braucht, was ihm oder ihr entspricht und wollen so zu einem würdevollen Abschied nehmen beitragen. Wir von der Ökumenischen Hospizgruppe verstehen unsere Arbeit auch als gesellschaftsdiakonischen Auftrag: Das Sterben wieder ins Leben mit hinein nehmen, niemanden alleine lassen auf dem letzten Weg, Angehörigen Mut machen, damit sie die Situation aushalten und begleiten können.
Falls Sie Kontakt mit uns aufnehmen wollen, wenden Sie sich an Monika Sailer, 71696 Möglingen, Strombergstr.9, Tel. 07141/ 9914715 E-Mail

Wir suchen auch immer wieder neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für unsere Arbeit. Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich gerne unter der obigen Adresse.

Weitere Informationen auf ein herunterladbares Faltblatt

Beachten Sie auch die Internetseite der Hospizinitiative Ludwigsburg