Sie sind hier: Home > 

„Zwei in einer großen Stadt“ – eine musikalisch-kabarettistische Stadtrevue

Kabarett mit Peter Schaal-Ahlers und Søren Schwesig
Donnerstg, 1. März 2018, Philipp-Matthäus-Hahn-Gemeindehaus, Kirchstraße 17
Vorverkauf 13 € beim Bücherlurch und "Karibu" Weltladen

 

Plakat zum Download

Seit 16 Jahren sind sie auf der Bühne – das Kabarett-Duo „Die Vorletzten“
Peter Schaal-Ahlers, Pfarrer am Ulmer Münster und Søren Schwesig, Stadtdekan von Stuttgart.

„Zwei in einer großen Stadt“ heißt ihr neues Bühnenprogramm.
Was die zwei hier als „musikalisch-kabarettistische Stadtrevue“ zu bieten haben, entpuppt sich als eine sorgfältig komponierte Mischung aus Stand-Up, kleinen Chansons, selbst gebastelten Parodien und fein-sinnigen Gedichten – eine echte Offenbarung.
Sowohl die regelmäßigen wie auch die weniger regelmäßigen Kirchgänger haben auf jeden Fall etwas zu lachen.


Über das Kabarett-Duo „Die Vorletzten“:
Peter Schaal-Ahlers und Søren Schwesig sind seit 16 Jahren ein eingespieltes Team.

Peter Schaal-Ahlers, verheiratet und Vater von vier Kindern, war Pfarrer in verschiedenen Regionen Württembergs und ist nun Pfarrer am Ulmer Münster. Er bringt langjährige Kleinkunsterfahrung u.a. beim Schwäbisch Haller Revue-ensemble "Die Achtlosen" mit und ist der Mann fürs Grobe: Als Mesner oder Kirchenpfleger getarnt zieht er „älles durch dr Kakao“, was im kirchlichen Alltag oft so bierernst und humorlos daherkommt.

Søren Schwesig, Stadtdekan von Stuttgart und Vater zweier Töchter, ist der Mann am Klavier und Schwieger-sohn-Typ. Und da allgegenwärtige Themen nicht vor der Kirchentür halt machen, geht´s in ihrem Programm auch um´s liebe Geld, den Kirchenchor oder den Sonntag und was an diesem Tag sein darf und was nicht.
Kurzum: kirchliche Pleiten, Pech und Pannen und um Gottes Bodenpersonal, das halt so ist, wie es ist.