Sie sind hier: Kinder+Jugend > Kindertagesstätten > Ökum.Leitbild

Ökumenisches Leitbild

Unsere Kirchengemeinde ist Trägerin von zwei evangelischen Kindergärten (Beate-Paulus- und Johanneskindergarten) und Mitträgerin des ökumenischen Mirjam-Kindergartens Pattonville. Die Kindergärten arbeiten auf der Grundlage des im Frühjahr 2007 vorgestellten ökumenisches Leitbildes. Die Kirchengemeinde ist außerdem Trägerin des Evang. Kindergartens Aldingen.


Leitbild für evangelische und katholische Kindergärten

"Und er stellte ein Kind in ihre Mitte, nahm es in seine Arme und sagte zu ihnen: Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf" Markus 9,36.37a

Leben
Wir, als Träger der kirchlichen Kindertagesstätten und unsere MitarbeiterInnen orientieren uns in unserem Handeln an der Bibel und dem Leben Jesu. Gemeinsam leben wir christlichen Alltag und vermitteln Glauben in kindgerechter Form. Wir vermitteln Grundhaltungen und Werte im Sinne des christlichen Menschenbildes. Dabei achten und respektieren wir den Glauben von Kindern und Eltern anderer Religionen. Unsere Einrichtungen sind aktiv in das Leben der Kirchengemeinden eingebunden. Wir achten die Kinder und ihre Familien in ihrer Vielfalt als Geschöpfe Gottes. tragen Wir begleiten und unterstützen Familien in ihrer jeweiligen Lebenssituation. Als Träger nehmen wir die Tradition der Bildungsverantwortung unserer Kirchen und Gesellschaft wahr. Wir erfüllen den Bildungsauftrag nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) und dem Kindertagesbetreuungsgesetz (KiTaG). Uns ist ein offener, einladender und vertrauensvoller Umgang mit Familien aller Nationen, Kulturen und Religionen wichtig. Die Lebenssituation in unseren Kindertagesstätten ist geprägt durch den christlichen Glauben, dabei achten wir selbstverständlich die Glaubenspraxis anderer Religionen. Die enge Zusammenarbeit der Kindertagesstätten der Evangelischen Kirchengemeinde und der Katholischen Kirchengemeinde stärkt und fördert die Ökumene vor Ort. Sie ermöglicht darüber hinaus effektives Arbeiten und schafft Freiräume für die Profilierung der einzelnen Einrichtungen. Die Einbindung der Kindertagesstätten in die Kirchengemeinden und die Vernetzung mit anderen kirchlichen Angeboten bereichert und entlastet den familiären Alltag.
Begleiten
In unseren Kindergärten ist jedes Kind willkommen in seiner Einzigartigkeit, mit seiner kulturellen und religiösen Herkunft mit all seinen Stärken und Schwächen. Wir begleiten jedes Kind mit Zuwendung, Anerkennung und fördern es individuell auf der Grundlage gezielter Beobachtung. Kinder erleben in unseren Kindergärten christliche Werte und Inhalte, sie gestalten Gottesdienste und Feste im christlichen Jahreskreis mit. In unseren Kindergärten erfahren Kinder Gemeinschaft. Wir unterstützen und fördern ihre Sprach- und Lernbereitschaft. Kinder setzen sich spielerisch, kreativ und selbstbildend mit ihrem Lebensumfeld auseinander. Kinder erfahren in unseren Kindergärten Schutz, Geborgenheit und Ermutigung. Sie werden in ihrem Selbstvertrauen gestärkt und erleben sich fähig und kompetent. mitgestalten Wir laden alle Familien herzlich ein und sind dankbar für Eltern, die mitgestalten, Eigeninitiative entwickeln und ihre Anliegen offen zum Ausdruck bringen. Wir stärken Eltern in ihrer Erziehungskompetenz und begleiten Familien in partnerschaftlicher, von Wertschätzung, Achtung und Akzeptanz geprägter Zusammenarbeit. Wir wirken beratend und unterstützend in allen Belangen der Erziehung, Bildung und Betreuung. Die sich wandelnden Bedürfnisse der Familien nehmen wir wahr und reagieren als aufmerksame und kompetente ErziehungspartnerInnen auf die individuellen Familiensituationen. Unsere Arbeit gestalten wir transparent und schaffen durch den Austausch von Informationen Raum für einen vertrauensvollen Umgang miteinander. Unsere Einrichtungen sind Stätten der Begegnung mit weiterführenden Angeboten für die ganze Familie. zusammen Die MitarbeiterInnen unserer Einrichtungen sind pädagogische Fachkräfte mit fundierten Qualifikationen, die in der Gestaltung des beruflichen Alltags sichtbar werden.
Unsere Teams kennzeichnet ein offener, ehrlicher und respektvoller Umgang miteinander. Jede/r MitarbeiterIn ist mit ihren/seinen individuellen Begabungen und Fähigkeiten für uns wertvoll. Wir identifizieren uns mit unserer Einrichtung und der religionspädagogischen Ausrichtung. Die Zusammenarbeit von evangelischen und katholischen Kindergärten ist für uns wichtig, auf dieser ökumenischen Basis arbeiten wir zusammen In regelmäßigen Teambesprechungen nehmen wir uns Zeit, um uns über unsere pädagogische Arbeit auszutauschen, diese zu reflektieren und stetig weiterzuentwickeln. Fort- und Weiterbildungen sind für jede/n MitarbeiterIn selbstverständlich. Wir halten gesetzliche Standards ein und bemühen uns auch darüber hinaus um eine gute personelle Besetzung.
Entwickeln
Die Träger und LeiterInnen unserer Einrichtungen arbeiten eng und vertrauensvoll zusammen. Unser Ziel ist es die Qualität der Arbeit stetig zu verbessern und die MitarbeiterInnen zu begleiten. Die Konzeptionen unserer Kindertagesstätten unterliegen einer kontinuierlichen Überprüfung und Weiterentwicklung durch die Teams der jeweiligen Einrichtung und die zuständigen Kindergartenausschüsse. Wir kooperieren mit Institutionen wie z.B. Förder- und Beratungsstellen, die für die Entwicklung der Kinder wichtig sind und die Arbeit des Kindergartens bereichern. Wir ermöglichen unseren ErzieherInnen, an Fortbildungen teilzunehmen und tragen dafür die Kosten für notwendige Fortbildungen in angemessenem Rahmen. Wir stellen Mittel für die Ausstattung der Kindergärten zur Verfügung um sinnvolle Anschaffungen von Arbeitsmaterialien zu ermöglichen. Beim Einkauf bevorzugen unsere MitarbeiterInnen ortsansässige Firmen und fair gehandelte Waren. In unserer täglichen Arbeit achten wir auf energiebewusstes und Ressourcen schonendes Verhalten.

Das Leitbild kann hier heruntergeladen werden